Resolutionen zu Wirtschaft und Binnenmarkt

Die ALDE Party fordert (Resolutionen zu Wirtschaft und Binnenmarkt)

  • Erhöhte Effizienz der Europäischen Kohäsionspolitik und Verbesserung der Komplementarität der Instrumente. Wichtig dafür ist eine transparent öffentliche Debatte, die die Legitimität der Kohäsionspolitik erhöht.
  • Die Vollendung des Digitalen Binnenmarkts und die Anerkennung des Zugangs zum Breitband-Netzwerk als Universaldienstleistung. Ausdrücklich kritisiert wird die Politik der Europäischen Kommission bei der Abschaffung der Roaming-Gebühren.
  • Die Stärkung der „Sharing Economy“, also die eine geteilte Nutzung von ganz oder teilweise ungenutzten Ressourcen als Antrieb für Innovation, Wachstum und Beschäftigung.
  • Den Übergang von der derzeitigen Form des Wirtschaftens zur Kreislaufwirtschaft, also zu einem nachhaltigen Modell des Wirtschaftswachstums, das Ressourcen schont, den Wert von Produkten durch längere Nutzungsdauer erhält, Rohstoffe und andere Ressourcen im Wirtschaftskreislauf hält und das Recycling erhöht und durch innovatives Design erleichtert.
  • Erhöhung der Investitionen in die Transportinfrastruktur, die auch öffentliche Investitionen erfordern. Dabei ist auf Umwelt und Nachhaltigkeit zu achten.
  • Innovative Industriepolitik, die dem Rückgang der industriellen Produktion in der EU entgegenwirkt.