Kategorien
Uncategorized

2019 Generalversammlung ALDE Individual Members Austria

Am 29-11. um 1800 Uhr, Wiedenbräu, 1040 Wien, Waaggasse 1
Bericht von der Generalversammlung

ABLAUF

Nach Feststellung der statutengemäßen Beschlussfähigkeit wurden gemäß veröffentlichter Tagesordnung der bisherige Vorstand nach Bericht vollständig entlastet und die Vorschläge für den neuen Vorstand präsentiert. Folgende Personen wurden einstimmig zum neuen Vorstand bestellt:

Ronald Pohoryles, Ehrenpräsident
Susanne Wunderer, Präsidentin
Friedhelm Frischenschlager, Vizepräsident
Christoph Hildebrandt, Vizepräsident
Martin Goldinger, Vorstandsmitglied

Der neue Vorstand nahm die Wahl an und wird bei der kommenden Vorstandsitzung die Verteilung der Aufgabenbereiche, die Bestellung der Geschäftsführung sowie das Programm für die nächsten 2 Jahre beschließen. Die nächste ordentliche Generalversammlung ist für November 2021 geplant.

Die gesetzlich vorgesehene Wahlmeldung an das Vereinsregister erfolgt in den nächsten Tagen. Als neue Vereinsadresse wird dabei Wiedner Hauptstraße 33/11, 1040 Wien festgelegt. Die erforderlichen Änderungen auf der Website sowie der Facebookseite des Vereines sind bereits erledigt.

Kategorien
Uncategorized

ALDE Individuals Austria – Einladung Generalversammlung

Liebe Mitglieder,

seit der letzten Generalversammlung unseres Vereines „Freundinnen und Freunde der ALDE Party in Österreich (Austrian Chapter of the Associate Members of the ALDE Party)“ ist mehr als ein Jahr vergangen. Daher bereiten wir derzeit die nächste GV vor, hier unser Vorschlag zur Tagesordnung:

1. Begrüßung, Genehmigung der Tagesordnung

2. Bericht zu internationalen Aktivitäten im Rahmen der ALDE durch Susanne Wunderer

3. Bericht zu den Finanzen durch Christoph Hildebrandt

4. Entlastung des scheidenden Vorstands und Neuwahl des neuen Vorstands

5. Änderung der Statuten, insbesonderes Vereinssitz

6. Allfälliges

Da Ronald Pohoryles aus gesundheitlichen Gründen dem Verein leider nicht zur Verfügung steht, müssen wir die Präsidentschaft neu besetzen. Susanne Wunderer hat die Agenden bereits zuletzt vorübergehend übernommen, und hat dankenswerter Weise angeboten als Präsidentin zu kandidieren. Wir ersuchen um weitere Kandidaturen für den Vorstand und eventuelle Ergänzungen zur Tagesordnung.

Die Generalversammlung findet am 29. November 2019 um 1800 Uhr im Wiedenbräu, Waaggasse 5, 1040 Wien statt – bitte um Rückmeldung zwecks Tischreservierung. Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen. Es wird unmittelbar vor der formellen Sitzung die Möglichkeit geben Mitglied zu werden.

Mit lieben Grüßen,

Chris Hildebrandt, VP

ALDE Individual Members Austria

+43 670 202 2552

Kategorien
Uncategorized

Programm der Tagung Liberal Answers, Wien, 13. und 14.4. 2019

The Programme (please click)

Registration mandatory: office@austrian-liberals.eu

The purpose of the meeting

“A spectre is haunting Europe”. This famous sentence by Karl Marx written at the eve of the 1848 revolution referred to Communism. Presently, another spectre is haunting Europe – the spectre of right-wing populism: Right-wing parties and movements are winning elections in many EU Member States. In some countries, both East and West, extreme right-wing parties form part of coalition governments. The threat is real and is likely to last for a certain time.

What can Liberals do to counteract this threat?

We are faced with a rather complex situation. On the one hand, populist movements and parties share commonalities: All of them make use of a narrative of threat constructed around the distorted observation of issues such as migration, corrupt and/or incapable politicians or the estranged, hence ailing, European Brussels bureaucracy. On the other hand, populist movements tend to adapt their strategies to national sensibilities. Whilst some are openly antisemitic, some concentrate on anti-Islamism, while others mobilize generally against minorities. Some are traditionalists, others are modernists. In other words, right-wing populism is protean in character. This explains why right-wing parties are distributed across three different groups within the European Parliament.

Liberal answers against right-wing populism need therefore to be flexible – not denying existing problems, but forcefully showing liberal alternatives.

The development and implementation of a successful strategy must be conceptualized as a sustainable process. It may not be gained through single events alone. Following the first workshop in Visegrád, it was decided to continue the work on Liberal Futures as a structuring process against right-wing populism. The Vienna workshop, the second in a row, understands itself as an element for the development of such a strategy.

The Programme (please click)